Youngguns auf dem Podium in Zwickau🥈 und Quadrath🥉: - RC Silber-Pils Bellheim 03 e.V - Radsport in der Pfalz
17641
post-template-default,single,single-post,postid-17641,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Youngguns auf dem Podium in Zwickau🥈 und Quadrath🥉:

Youngguns auf dem Podium in Zwickau🥈 und Quadrath🥉:

Josh berichtet aus Zwickau:
Im tiefsten Osten ging es am Samstag schon um 10:00 an den Start. Das bedeutete für Philipp, Merse und mich früh aufstehen. Gefühlt mitten in der Nacht brachen wir also auf, um pünktlich zum Rennen vor Ort zu sein. Am Start mussten wir dann feststellen dass die Konkurrenz doch stärker als erwartet war. So waren zwei Teams mit einigen Fahrern und auch KT-Fahrer am Start. Nachdem der Startschuss fiel ging es direkt in eine schnelle Anfangsphase in der sich Philipp kurzzeitig mit einem weiteren Fahrer absetzen konnte und die ersten 5 Punkte erspurtete. Ich konnte hier noch den Sprint vom Feld gewinnen und mir 2 Zähler sichern. Danach ging Merse bei vielen Angriffen mit, die jedoch allesamt relativ schnell wieder neutralisiert wurden, dabei sprang aber immerhin ein Wertungssieg heraus. Bei ca. der Hälfte des Rennens konnte ich mich dann mit zwei weiteren Fahrern entscheidend absetzen. Schnell war zu erkennen dass die Lücke immer größer wurde und die Gruppe harmonierte echt super. So konnten wir die Punkte zu dritt ausfahren und am Ende musste ich mich nur dem Tschechen Martin Boubal unterordnen. Merse und Philipp kamen, nach einem starken Rennen mit einer wie gewohnt aktiven Fahrweise, auf Platz 8 und 9 ins Ziel.

Philipp berichtet aus Quadrath:
Heute standen Merse, Tim, Josh, Robin und ich beim 70 Kilometer langen Rundstreckenrennen in NRW am Start. Bei einem gut besetzten Starterfeld war unser Ziel ein Podiumsplatz. Um diesen zu erreichen wussten wir, dass wir von Beginn an präsent sein müssen. Zusätzlich starteten die Junioren und die C-Klasse mir einer Minute Vorgabe auf dem Rundkurs. Von Start weg wurde ein hohes Tempo angeschlagen, somit waren die Junioren/C-Fahrer schnell eingeholt und spielten keine weitere Rolle im Rennen. Mit vielen Attacken wurde das Rennen geprägt. Neben dem Team Herrmann, Team Kernhaus und weiteren Einzelfahrer wie zum Beispiel Thomas Koep (ETW) konnten wir das Rennen mitbestimmen. Alle Teamfahrer zeigten sich wachsam und waren aktiv in den Gruppen vertreten. Jedoch konnte sich keine Gruppe bis 15 Runden vor Schluss vom Feld entscheidend absetzten. An dieser Stelle war es ein Duo mit Leon Echtermann (Herrmann Radteam) und Thomas Koep (ETW) die sich absetzen konnten. Nach wenigen Runden musste Thomas Koep abreißen lassen und so fuhr Leon Echtermann alleine davon. Das Hauptfeld konnte lediglich Thomas wieder einholen. Leon fuhr somit eindrucksvoll zum Sieg. Hierfür Glückwunsch! Im Finale mussten wir wachsam bleiben, da ständig Löcher im Feld rissen. Mit Tim und Merse konnte ich mich in der letzten Runde in die Top 15 des Feldes setzen. Als circa sechstes kam ich um die Zielkurve und zog voll durch. Lediglich Christian Noll vom Team Kernhaus musste ich mich geschlagen geben. Somit konnte ich mich über meinen dritten Platz freuen! Das super Ergebnis rundete Merse und Tim mit P14 und P15 ab. Mal wieder eine super Teamleistung. Vielen Dank dafür!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.